Alpine Gothic: Die Heimkehr der Töchter __

„…wenn plötzlich irgendetwas anders ist, als es alle aus dem volkskulturellen Kanon kennen, dann ist Kunst dort, wo sie hingehört.“

Das Projekt „Die Heimkehr der Töchter“ untersucht das Motiv der Heimkehr als alltägliches Phänomen unserer Gesellschaft, Aspekte ihrer Ritualisierung und Entritualisierung und die damit verbundenen Requisiten zum Ausdruck individueller und kollektiver Freude.

Ausgangspunkt der Untersuchungen ist die Praxis des Almabtriebs der im Raum Salzburg üblicherweise mit „Furkeln“ geschmückten Kühe. Das Projekt umfasst Brauchtumsrecherche, Aneignung traditioneller Handwerkstechniken, Interaktion und Diskurs, Kunstproduktion und künstlerische Interventionen in bestehendes Brauchtum und alltägliche Heimkehrsituationen (Flughafen etc.).

Die Furkel als plastische Grundform wird zum Träger einer metaphorischen Neuinterpretation des Motivs Heimkehr.

Künstlerinfo

Alpine Gothic versteht sich als kollaboratives Label mit der Zielsetzung der Produktion gemeinsamer Arbeiten und der theoretischen Auseinandersetzung im inhaltlichen Raum des Alpinen.

Ausstellungen und Projekte
Ausstellungen / Projekte
2013
Regionalismus, Salzburger Kunstverein, Salzburg
2012
"Artists in Residence - Int. Künstleraustausch 2012", Atelierfrankfurt e.V., Frankfurt
demnächst. Orte für werdende Kunst, Galerie 5020, Salzburg
2011
Bloom-O-Rama, Die Trapp Familie - Realität und „Sound of Music“, Salzburg Museum, Salzburg
M‘Illumino D‘Immenso, ArtFarm, Pilastro, Italien
Alpen - Sehnsuchtsraum und Bühne, Residenzgalerie Salzburg
10.000 Edelweiß met Spekknoedel, De Zwarte Ruyter, Rotterdam, Niederlande
Brettl vorm Kopf, Kittycorner, Wien
2010
Schöne Aussichten, Wahre Landschaft, Radstadt
2009
MASKA, Österreichisches Kulturforum Warschau, Polen
No Sound of Music, Salzburger Kunstverein, Salzburg
Modul 0.1 - Jubilatorische Geste, Fest zur Festspieleröffnung, Galerie 5020, Salzburg
Splittergruppe Almrausch, Wienstation, Wien

TERMINE

25. September 2013 Regionalismus, Salzburger Kunstverein (Gruppenausstellung) 26. September bis 24. November 2013 31. Oktober 2013
16:30 - 17:30 Volkskunde Museum | Monatsschlössl Hellbrunn