365 Tage Kunstbaustelle__


Über die Kunst, von und mit der Kunst leben zu können
Das Projekt „365 Kunstbaustelle“ visualisiert die Grundsituation der Kunst als eine tägliche Baustellensituation, in der die Parameter Kunst, Broterwerb und Freizeit täglich neu konstruiert und kombiniert werden müssen. Auf einer großen Baustellenplane, an der Westfassade der Berchtoldvilla montiert, wird das Leben für die Kunst streng in Form gebracht durch eine riesige EXCEL-Tabelle, die unsere durchgeplante Gegenwart und Zukunft verkörpert. In Form dieser Statistik über ihren täglichen Arbeitsablauf, erstellt von 160 KünstlerInnen der Berufsvereinigung Salzburg, wird ablesbar und offengelegt, wie Kunst und Prekariat oftmals unfreiwillig miteinander verbunden sind. Das Innenleben der Berufsvereinigung der Bildenden KünstlerInnen Salzburgs wird nach außen gekehrt und die Arbeit an der Kunst wird so zur Kunst selbst.

Künstlerinfo

Mag. art. Christiane Pott-Schlager, geboren in Bremen, ist freischaffende Künstlerin in den Medien Malerei, Bildhauerei und Rauminstallation. Studium der Kunst- und Werkerziehung an der Universität „Mozarteum“ Salzburg. 2006-2012 Leiterin des „Internationalen Stahlsymposions“ Riedersbach/ Oberösterreich.
Lektortätigkeiten an chinesischen Universitäten in Peking, Chengdu und Guilin. Atelierstipendien in Chengdu/ China und Budapest/ Ungarn.
„Karl-Weiser-Preis“ 2010 Salzburg, zahlreiche Ausstellungen und Projekte im öffentlichen Raum in Deutschland, Österreich, Italien, Estland, Litauen, Finnland, Schweden, Türkei und China.

TERMINE

10. bis 31 Oktober:
Kunstprojekt an der Fassade der Berchtoldvilla Salzburg
10. und 31. Oktober, 17 Uhr:
Künstlergespräche in der Berchtoldvilla Salzburg